Im Blog Limburg-Mangu schreibe ich über meine Aufenthalte in Kenia, speziell in dem kleinen Ort Mang'u, der sich ca 50km nördlich
von Nairobi befindet.
Mang'u besteht hauptächlich aus einer langen Strasse, auf deren beiden Seiten sich, meist hinter Maisanpflanzungen, die Häuser
der dort lebenden Familien befinden. Weiter gibt es noch an einer Strassenkreuzung einen kleinen Marktflecken mit Obst- und
Gemüseständen, einem Metzger, einem Friseur, einer kleinen Tankstelle, einer Art Baumarkt einem Kiosk und einem Internet Cafe.
Daneben sind hier auch noch einige Schulen angesiedelt.

Achja...eine Kneipe gibts auch noch.

Mittwoch, 19. Februar 2014

Max ist tot.

Unser Hund Max, der seit einigen Jahren bei uns lebte, wurde gestern Abend auf der Straße von einem Auto erfasst und schwer verletzt.
Den Fahrer traf keine Schuld, es war schon dunkel und so war Max nicht zu erkennen als er unvorsichtigerweise den Hof verließ und die Straße überqueren wollte.
Er schaffte es noch, aus eigener Kraft heim zu laufen, verkroch sich dann aber unter einem Bett und kurz darauf war sein Atem verstummt.
Heute früh haben wir ihn unter dem Baum, in dessen Schatten er gerne lag, begraben. Ich werde seine morgendlichen schwanzwedelnden Begrüßungen, mit denen er seine Streicheleinheiten und natürlich vor allem sein Frühstück einforderte, sicher vermissen.