Im Blog Limburg-Mangu schreibe ich über meine Aufenthalte in Kenia, speziell in dem kleinen Ort Mang'u, der sich ca 50km nördlich
von Nairobi befindet.
Mang'u besteht hauptächlich aus einer langen Strasse, auf deren beiden Seiten sich, meist hinter Maisanpflanzungen, die Häuser
der dort lebenden Familien befinden. Weiter gibt es noch an einer Strassenkreuzung einen kleinen Marktflecken mit Obst- und
Gemüseständen, einem Metzger, einem Friseur, einer kleinen Tankstelle, einer Art Baumarkt einem Kiosk und einem Internet Cafe.
Daneben sind hier auch noch einige Schulen angesiedelt.

Achja...eine Kneipe gibts auch noch.

Donnerstag, 21. März 2013

Sonntagsausflug

Diesen Sonntag fuhren wir nach Juja-Farm, einem Neubaugebiet in der Nähe.
Es sieht alles noch sehr ungemütlich aus, aber es wird sehr viel gebaut.
Die Strasse, eigentlich verdient sie diesen Namen nicht, ist sehr holprig, deshalb sind die Aufnahmen auch etwas wacklig.

 

Danach gings dann wieder Richtung Ngurubani . An der Thika Road angekommen gabs Probleme mit der Kofferraum Klappe. Sie ließ sich nicht richtig verschließen und sprang des öfteren während der Fahrt auf.
Also zu einer Werkstatt gefahren, die sich direkt an der Strasse befindet.
Dabei konnte ich beobachten, wie an einem Autoakku neue Anschlüße angegossen wurden.
Ich weiss nicht, ob sich jemand bei uns diese Mühe macht.


Über einer Lötlampe wurde Blei geschmolzen und mit einer Form direkt auf den Akku gegossen.
Auf meine Frage ob ich ein Bild von ihm machen dürfe, kam sofort ein Ja.
Die meisten lassen sich gerne fotografieren, wollen aber auch gerne gefragt werden.
In der Zwischenzeit wurde unsere Kofferraum Klappe repariert und wir konnten unseren Ausflug fortsetzen.